VON GEISTERN UND SEHNSÜCHTEN

Der fünfte Stuhl blieb leer, besetzt höchstens von einem Geist. Dem Geist von Dr. Stephan Humer, Internetsoziologe an der Akademie der Künste in Berlin, der an diesem Tag einen besonderen Pakt mit dem alten Murphy geschlossen zu haben schien. Ein ausgefallenes, ein verspätetes Flugzeug, eines, das wegen Nebel nicht starten konnte, und eines, dessen Bremse lieber noch am Boden gerichtet sein wollte. Zwischendrin rief er an, um den neuesten Stand, buchstäblich, mitzuteilen.
So fingen wir das Gespräch im Bauch der Ausstellung ohne ihn an, und führten es auch ohne ihn zu Ende. Schade, er hätte sicher genug zu sagen gehabt zu digitaler Identität, seinem Spezialthema.

Podiumsgespräch 14. November 2011
So sprachen wir über Sehnsüchte, Wünsche und Frau Sherman, stellten fest, dass die Definitionen oder auch das ganz persönliche Verständnis tatsächlich unterschiedlich waren, dass sich die Bayern, hüben wie drüben der Wälder, ganz anders fühlen, auch wenn sie auf die etwas weiter entfernten Nachbarn doch ganz ähnlich wirken. Dr. Michael Weigl, wissenschaftlicher Assistent am GSI der LMU, hatte einiges zu nationalen Identitäten zu sagen und konstantierte etwas verhalten, dass es in der Politikwissenschaft ja keine eigene Identitätsdefinition gäbe, weshalb man sich derer der Soziologen und Psychologen bediene.

Dr. Michael Weigl

Die hatte Professor Dr. Jürgen Straub, Inhaber des Lehrstuhls für Sozialtheorie und Sozialpsychologie der Ruhr-Uni Bochum mit bunter Vergangenheit, auch bereits erläutert.

Prof. Dr. Jürgen Straub

Niels Brüggen vom JFF-Institut für Medienpädagogik sprach über Facebook und wie Jugendliche sich ihren Weg durch die digitalen Netzwerke bahnen, und schließlich hatten die Wissenschaftler dann auch noch Gelegenheit, die Theorie auf die Praxis anzuwenden und etwas zu den Arbeiten der Ausstellung zu sagen.
Da war es dann auch höchste Zeit für einen wärmenden Glühwein und dafür, den Abend mit dem fünf Minuten vor Schluss doch noch materialisierten Dr. Stephan Humer ausklingen zu lassen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s